Risikoprofil des typischen Anlegers1

Anlegertyp

Nachhaltiger Fonds
Fondstyp:
ISIN: DE000A141UM5
Morningstar-Gesamtrating (TM):2
Scope:2
Ausgabepreis:
Rücknahmepreis:
Veränderung zum Vortag
Download:
download

Dateiformat: PDF
Dateigröße: 565.23 KB
Auszeichnungen:2

Überblick

Anlagegrundsatz & Anlageziel

Chancen & Risiken

Der richtige Fonds für Sie?

Porträt

Die Brücke in den Aktienmarkt

Sich richtig zu entscheiden, ist nicht immer einfach – bei der Vermögensanlage wie im täglichen Leben. Sind Aktien derzeit die bessere Wahl oder Zinstitel? Die Zinsen befinden sich gegenwärtig auf einem historisch niedrigen Niveau und bieten gerade beim Vermögensaufbau allein kaum die Chance auf einen ausreichenden Ertrag. Die Wertentwicklung von Aktien dagegen ist mit Schwankungen verbunden. Einen Ausweg aus diesem “Dilemma” bieten Mischfonds. Mit ihnen können die Entwicklungschancen von Aktien und Anleihen genutzt werden – je nachdem, wie der Markttrend aussieht.

Gut gemischt – ganz gewonnen

Dieses Ziel verfolgt der MEAG EuroErtrag. Aufgrund seiner konservativen Ausrichtung liegt der Schwerpunkt auf europäischen Zinspapieren. Diese bilden die Grundlage für einen stetigen und soliden Ertrag. Der Anteil der Aktienanlagen wird aktiv gesteuert und liegt je nach Marktmeinung in der Regel zwischen 10 und 40 Prozent. In turbulenten Phasen kann er kurzfristig auch auf null Prozent reduziert werden. Diese flexible Steuerung ermöglicht den Anlegern einen risikokontrollierten Einstieg in die Aktienmärkte.

Mehrfach ausgezeichnet

Intelligentes Anlagekonzept

Komfortabel

Daten

 

Anteilklasse:  I
ISIN:  DE000A141UM5
Auflegungsdatum: 02.10.2000 (Bildung der Anteilklasse I am 01.06.2016)
Fondstyp: Europäischer Mischfonds
Vergleichsindex3 25% MSCI EMU ESG Leaders Net Total Return ; 25% IBOXX EURO SOVEREIGN ALL MATURITIES - TR; 20% IBOXX Euro Covered all mats - TR; 20% IBOXX EURO CORP. ALL MATS - TR; 10% JPM EU EMBI GLB DIVS COMPOSITE - TR
Geschäftsjahr:  01.04. - 31.03.
Ertragsverwendung:  Ausschüttung (1,36 EUR, Juni 2020)

 

 

Gebühren & Kosten

Ausgabeaufschlag -
Verwaltungsvergütung zzt.: 0,40 % p.a.
Laufende Kosten: 0,45 % (für das Geschäftsjahr 2020/2021)
Mindestanlagebetrag: 250.000 EUR

 

 

Weitere Fondsdaten

Wertentwicklung

Wertentwicklung der vergangenen 12-Monats-Zeiträume (Monatsende)

Stand:

Was wäre wenn?

Wertentwicklung im Zeitraum bis bei einem Anlagebetrag von EUR in .

Anlagezeitraum

Bruttowertentwicklung ohne Berücksichtigung eines Ausgabeaufschlags im ausgewählten Zeitraum bis . Angaben zur bisherigen Wertentwicklung sind kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

Endbetrag
Wertentwicklung (Brutto) im ausgew. Zeitraum: 
Durchschnittliche Wertentwicklung (Brutto) p.a.: 

Wertentwicklung (brutto)

Zeitraum Brutto Netto
Stand vom:

Wertentwicklung der vergangenen 12-Monats-Zeiträume

Zeitraum kumuliert p.a.
Stand vom:

Angaben zur Wertentwicklung

Die Bruttowertentwicklung (BVI-Methode) berücksichtigt alle auf Fondsebene anfallenden Kosten (wie z. B. Verwaltungsvergütung). Die Nettowertentwicklung berücksichtigt zusätzlich den Ausgabeaufschlag, der die Wertentwicklung mindert. Da für die Anteilklasse I kein Ausgabeaufschlag erhoben wird, entspricht die Bruttowertentwicklung der Nettowertentwicklung. Es können dem Anleger zusätzlich die Wertentwicklung mindernde Depotgebühren entstehen. Angaben zur bisherigen Wertentwicklung sind kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Quelle: MEAG.

Hinweis: An Tagen, die auf einen Feiertag oder ein Wochenende fallen, wird der Kurs des Vortages bzw. der jeweils letztmöglich verfügbare Kurs zugrunde gelegt, da an diesen Tagen keine Kursfeststellung möglich ist.

Fondskommentar

Rückblick 3. Quartal 2021 – Kapitalmärkte

Im dritten Quartal 2021 erlebten die Anleger ein im Vergleich zum Vorquartal gemischteres Bild mit Blick auf die Performance der einzelnen Anlageklassen. Die Rohstoffmärkte warteten erneut mit einer sehr starken Rallye auf, insbesondere aufgrund explodierender Energiepreise, während Gold eher Gegenwind durch steigende Zinsen erhielt.

Die Konsumentenpreise sind weltweit weiter gestiegen, beflügelt durch höhere Input-Preise für Energie, Grundmaterialien und Logistik. Engpässe in industriellen Wertschöpfungsketten haben das Problem verschärft und somit den Preisdruck noch verstärkt. Das Wirtschaftswachstum zeigt erste Anzeichen einer Abschwächung unter dieser Situation. Die deutsche Industrieproduktion ist ein prominentes Opfer, mit einer Verlangsamung der wichtige Automobil- und Maschinenbauindustrie, hauptsächlich verursacht durch einen Mangel von Halbleitern. Gerüchte einer „Engpass-Rezession“ macht sich breit, die Zentralbanken in eine unbequeme Lage bringen: die Eindämmung von Inflation ist der Kern ihres Mandats, aber eine Verschärfung der monetären Bedingungen könnte die bereits durch steigende Preise geschwächte wirtschaftliche Erholung gefährden.

Rentenmärkte

Aktienmärkte

Rückblick 3. Quartal 2021 – MEAG EuroErtrag

Ausblick

Lesen Sie dazu bitte auch die Rechtlichen Hinweise.

Downloads

Historische Fondspreise

Hier können Sie die historischen Fondspreise zum Fonds herunterladen.

MEAG EuroErtrag I


1Anlegertyp Ausgewogen
Höheren Ertragserwartungen des Anlegers stehen moderate Schwankungen der Anteilpreise gegenüber. Finanzielle Verluste sind möglich, das Verlustrisiko ist typischerweise moderat (kein Kapitalschutz). Der Anlagehorizont ist mittelfristig. Hinweis: Als Orientierungshilfe werden dem Anlegertyp üblicherweise geeignete Fonds zugeordnet. Die Zuordnung weicht von dem fondsbezogenen Risiko- und Ertragsprofil ab (vgl. wesentliche Anlegerinformationen).

1Auszeichnungen
Auszeichnungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Wertentwicklungen und Auszeichnungen. Capital: Die Auszeichnung bezieht sich auf die Fondsgesellschaft MEAG. Morningstar-Gesamtrating (TM) und Scope per 31.10.2021. Datenquelle – © Morningstar. Scope Analysis GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Näheres unter https://www.meag.com/de/investieren/privatkunden/unsere-ausgezeichneten.html.

2 Vergleichsindex:
Lesen Sie unter dem Reiter „Daten“ Näheres zur Zusammensetzung des Vergleichsindex.